S t ä d t e b a u           

Das Gutenbergmuseum    

 

E i ne  o f f e n e  D a r l e g u n g    

  

Am 05. März 2018

  
  

 

  
  

 

  
  

 

  
  

Hellmut   Kanis

  

In einem Interview der AZ vom 5. März 2018 gesteht der planende Architekt für die Erweiterung des Gutenbergmuseums und dabei des „Bibelturmes“:

„Im Wettbewerb waren gar keine Ideen für die Freiflächen und Landschaftsarchitektur gefordert. Deswegen haben wir das erst einmal nicht berücksichtigt.“

Wie bitte,

- eine Planung ohne Einbindung in die Umgebung,

- ohne Eingang und Empfangshalle,

- ohne Einbindung in die „Landschaft“ des Liebfrauenplatzes ?

Da stimmt es nicht Wunder, dass bis heute noch kein Lageplan mit

historischen Brunnen, Nagelsäule, Grünfläche, Katharinenmauer 
– und DOM

vorliegt, -

                                        Planer, - Planer heute ?                                        

Städtebau in  Mainz.