Straßen und Brücken

 April 2019

Schon in früheren Kaniskolumnen wurde auf die Dringlichkeit hingewiesen, die Städte Mainz, Wiesbaden, Rüsselsheim und Frankfurt durch eine „Abfang-Autobahn“ mit einer Rheinbrücke bei Nierstein / Oppenheim vom Durchfahr- und Fremdverkehr zu entlasten und zu befreien.

Nun starteten - wie die AZ am 9. März berichtete – rheinhessische Politiker wieder einmal den Versuch und einen Vorstoß, dass die Ergänzungsstrecke und die Rheinbrücke trotz aller Umweltbedenken in den Bundeswegeplan aufgenommen und vorrangig gebaut werden.

Dazu und auch grundsätzlich wird hiermit vorgeschlagen, die durch die Städte führende Autobahnen zu „Bundesstraßen“ herunter zu stufen und entsprechend auszuweisen.


Straßen          sollten in verschiedener Farbgebung,

allgemein und grundsätzlich folgender Einteilung unterliegen:

A.   Autobahn:              ohne Geschwindigkeitseinschränkung 
                                           als Verbindung zwischen Regionen

                                       Weit weg von Städten, gut angeschlossen.

B.     Bundesstraße:            130 km/h

                                       als verkehrsreicher Verteiler und Zubringer,

                                       viele Zufahrten,

                                       zur Umgehung und Entlastung der Innenstädte

C.    Landstraßen:              90 km/h 
                                    Verteiler zwischen Ansiedlungen

                                     und „auf dem Land“

D.    Ortsstraßen:               30 km/h

Innerhalb der Wohnbereiche

Demnach müsste und sollte das in der AZ vom 9.3.19 wieder einmal angesprochene Thema „Brücken über den Rhein“ – St. Goarshausen bis Worms – entsprechend eingebracht und unter Beachtung der Nutzung geführt werden:

D.   Ortsstraßen:

St. Goar – St. Goarshausen/Wellmich, Bingen - Rüdesheim,

Theodor-Heuss-Brücke und zwei weitere „Mainz-Brücken“ (Tunnel)

C.   Landstraßen:

Nibelungenbrücke Worms

B.    Heruntergestufte Autobahn/Umgehungsautobahn Schnellstraße:

Schiersteiner- und Weisenauer Brücke

A.    Autobahn:

Nierstein/Oppenheim - Trebur (neu), als Umgehung und statt Ortsdurchfahrten, mit Abfangung des Durchfahrverkehr vor Gross-Gerau


Darüber hinaus sollten auch eine Diskussion und Überprüfung stattfinden, ob

St. Goar/St.  - Goarshausen und Bingen - Rüdesheim

als „Rheinbrücken“ – Stadt/Städte verbunden werden sollten, und danach die Entstehung als neue Städte zu treffen sind.